Weihnachtskonzert 2015 im Bürgerhaus

Endlich habe ich es geschafft, ein paar Bilder noch vom letzten Weihnachtskonzert einzustellen. Übrigens, aus unserer Sicht eines der besten Konzerte der jüngeren Vergangenheit. Die Zuhörer und wir hatten viel Freude auch beim gemeinsamen Singen.

Vielleicht macht das ja Lust auf unser nächstes Konzert? Termine wie immer auf unserem Terminkalender!

Die Bilder hat Hartmut fotografiert:

Zuschauer im Bürgerhaus

Der Zuschauerraum war gut gefüllt.

Aufstellung des Nicodéchors

Solisten des Sopran in Aktion

Solisten des Sopran in Aktion

 

Männerstimmen hinter dem "Alt"

Männerstimmen hinter dem „Alt“

Fastnacht in der Post zu Langebrück

Tradition ist etwas wertvolles, vor allem, wenn diese zum kulturvollen Feiern genutzt wird.

Clown-Eckhard

Hier eine Zusammenfassung von unserem „Clown“ Eckhard:

doll geschminkte Nicodé-Gesänge 2016

Ab ging die Post in selbiger, kein Sturmgebraus konnte uns davonwehen, im Gegenteil, das Lachen ob all der kurios und skurilen dargereichten Episoden von den mehr oder weniger bemalten Lippen machte sich zum Beherrscher des Abends die Versuche, chornahe Klänge aus den dahinterliegenden Kehlen herauszukitzeln ging, würde unser leider abhandener Chorleiter dies bewerten, voll und gänzlich in die schlapprigen Hosen, war aber dazu außerstand, gut so!

Vom Sender Jerewan, welcher zum Sex beim Laufen eine Erklärung lieferte, dem empörten Fritzchen, der wegen seines Daumenlutschens gemaßregelt wurde, bis zur parfümdrangsalierten Oma, die schließlich mit einer Rosenkohl angereicherten Duftmarke dem Aufzug entstieg, sogar Hägar der schreckliche wußte mit seinen Einfällen ein Grinsen hervorzurufen.

Zusammenfassend, lacht mal wieder -wer lacht, sündigt nicht !

Sich eins lachen, hier gabs immer was zu lachen, wäre doch gelacht, daß ich nicht lache, von einem Ohr bis zum anderen, biegen, platzen vor Lachen, sich einen Ast lachen usw. usw. lacht mal !!!

clouwnig- launig                           Eckhard

Soviel unser bestkostümierter Eckhard. 🙂

Für bildliche Impressionen sorgte mit seiner Kamera Ulli.

Chorfasching

Chorfasching

Kirmes – in Langebrück gibt es sie noch!

Natürlich nicht mehr so, wie früher, wo ausgiebig in den Gemeinden gefeiert, getanzt, Umzüge und großer Rummel durchgeführt wurden.

Aber Hans-Werner Gebauer hatte am 17. November am Abend in den Lindenhof geladen, wo er kurzweilig aus diesen Zeiten lustige und interessante Begebenheiten zum Besten gab.

Unser Nicodéchor war ebenfalls, wie bereits im letzten Jahr, zur aktiven Teilnahme dabei und rundete das musikalische Programm neben dem Langebrücker Duo mit Andreas Körner und Frank Herrmann mit einer öffentlichen Chorprobe ab.

Kirmes im Lindenhof

Andreas Körner und Frank Herrmann und tanzende Chormädels

Kirmes Nicodéchor

Kirmes im Lindenhof mit dem singenden Nicodéchor

 

 

Bilder gschossen von Erhardt.

 

Herbstkonzert zum 70. Geburtstag unseres Nicodéchores

Vorerst ein paar Bildimpressionen unseres feierlichen Konzertes am 6. September 2015:

 

Präsentationsstand Präsentationsstand mit de Darstellung der Chronik vergangener Ereignisse

gemeinsamer Chorauftritt

gemeinsamer Chorauftritt

gemeinsamer Chorauftritt

gemütliches Beisammensein

Unsere Jahresausfahrt 2015 zum 4. Muldentaler Chorwettbewerb in Naunhof

Am 4.Juli diesen Jahres fand der 4. Muldentaler Chorwettbewerb in Naunhof statt. Unser Chor nutzte dieses Ereignis gleichzeitig als Jahresausfahrt. Hier folgt ein Bericht von Eckhard über diesen heißen Termin:

Offen für alle – und so waren wir mit dabei an diesem Tag, der sich so ganz nebenbei zum heißesten des Jahres aufheizen sollte.
So wurde unser Einsingen ab 12°° im Rathaus von der stehenden Luft nahezu erdrückt .
Ganz Naunhof hatte sich geflüchtet wohin wußte nur der Himmel, von einem Fluchtpunkt konnte unser Busfahrer berichten, der an einem Badesee die Wartezeit überbrückte, um dann vollkommen zugeparkt zu werden.
So mußte das Singen fast nur mit den Akteuren als Zuhörer auskommen.
Sehr schade, denn es stellten sich wahrhaft großartige Chöre vor.
Unser 20′ – Auftritt  hatte im Vortrag 5 Stücke :
Die Sächs’che Lorelei
Ein kleines Lied
Slowakisches Heimatlied
Die Rose
60 Lieder in 4 Minuten
Den Höhepunkt durften alle in der Kirche ab 15°° erleben, beim Kanonsingen.
Bei angenehmer Kühle und toller Akustik, wie sie im Freien nie zu erreichen wäre,
wurden wir eine harmonische Singgemeinde, die sich sicher noch länger dem
Klangerlebnis hingegeben hätte.
Letztendlich zollten wir den Temperaturen Tribut und traten vorzeitig die Rückfahrt an,
was nicht zuletzt daran lag, dass einige der jüngeren Mitglieder unseres Chores
nicht teilnehmen konnten, und so die Mehrzahl für die Rückfahrt stimmte.
Um vom abschließenden Preisträgerkonzert zu erfahren, müssen wir darum bitten, bei den
anderen Chören deren Berichte aufzurufen.

Soviel von Eckhard.

Ein kleiner Nachtrag: die Ergebnisliste ist auf der Seite des Chorverbandes zu finden. Auch Bilder finden Sie hier und hier.

 

Der Nicodéchor Langebrück e. V. wird 70 Jahre jung!

Sie haben richtig gelesen, 70 Jahre besteht jetzt unser Chor, das heißt seit 1945!

Das wollen wir natürlich feiern, und dafür haben wir Verstärkung durch den Women´s Voice Chor aus Neulußheim bekommen.

Gefeiert wird im Rahmen eines gemeinsamen Konzertes am 27. Juni um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Langebrück.

Am Ende des Konzertes freut sich der Chor über eine kleine „Geburtstagsspende“.

Einladung zum Geburtstagskonzert

Open-Air-Konzert in der Kleingartenanlage “Am Russenpark” in Pulsnitz

Wir waren eingeladen und sind der Einladung gern gefolgt. Spannend finden wir immer wieder die Konzerte mit Auftritten mehrerer Chöre und – ganz fantastisch – der gemeinsame Auftritt aller Chöre. Das ist allein durch die Menge und Größe des Klangkörpers spektakulär!

gemeinsame-Chöre Auftritt

Mit dabei waren der gemischte Chor Pulsnitz, der Männerchor Haselbach, die Swingenden Teufel des Pulsnitzer Gymnasiums und der Nicodéchor Langebrück.

Nicodechor Langebrück

 

Alle Gäste und Chormitglieder wurden mit selbst gebackenem Kuchen verwöhnt. Das Wetter fühlte sich gegenüber den Vortag sehr frisch an, aber die Chöre haben mit ihrer Musik die Sonne hervorgelockt und die Herzen der Zuhörer erwärmt.

An diesem Tag war die Wahl des neuen Oberbürgermeisters von Dresden. Trotzdem hat der Bürgermeister von Pulsnitz es sich nicht nehmen lassen, das 8. Open-Air Konzert persönlich zu eröffnen und dem Verlauf des Programmes seine ganze Aufmerksamkeit zu schenken.

Der Nicodéchor wird sicher gern wieder beim nächsten Mal dabei sein!

Woche der offenen Chöre – wir sind dabei!

Die Woche vom 20-26. April steht unter dem Motto: Woche der offenen Chöre. Und wir sind dabei!

Sie lieben Musik und Gesang?
Sie wollen neue Leute kennen lernen?
Dann laden wir Sie herzlich ein, uns zu besuchen!

Unsere öffentliche Probe findet am Dienstag den, 21. April ab 19 Uhr in der Grundschule Langebrück, Friedrich-Wolf-Straße 7 tatt.

Woche offener Chöre

Sie sind herzlich eingeladen, an der Probe reilzunehmen.

Wenn Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können, das ist gar nicht schlimm, so kommen Sie doch einfach einmal zu einer anderen Probe, immer Dienstag selber Ort, dazu.

 

Frühlingskonzert im Bürgerhaus mit dem Gitarristen Andreas Körner

Ein schönes Frühlingserwachen – wir sangen die schönste Jahreszeit – den Frühling – ein.

Ein Strauß von fröhlichen Frühlingsliedern wie „Der Winter ist vergangen“, „Im Märzen der Bauer“, „An dem reinsten Frühlingsmorgen“ und einigen anderen wurde aufgelockert durch „I like the flowers“ und einem Udo-Jürgens-Medley begleitet durch den Langebrücker Gitarristen Andreas Körner. Das Ave Maria der Berge erklang mit einem Barriton-Solo. Unser Chorleiter Winfried Liebal hat damit wieder einmal unseren Chor zu Höchstleistungen gebracht zur – wie zu hören war – großen Freude unserer Zuhörer.

Frühlingskonzert Nicodéchor

Frühlingskonzert

 

Nicodéchor Sopran

Nicodéchor Sopran und Tenor

Nicodéchor Alt und Bass

Nicodéchor Alt und Bass

Bilder von Hartmut fotografiert.

Unsere traditionelle Faschingsfeier 2015

Auch in diesem Jahr trieben wir es bunt in unserem Langebrücker Lokal „Zur Post“ am Faschingsdienstag am 17. Februar. Sängerkehlen des Nicodéchores wollen befeuchtet sein, damit sie nicht austrocknen! Mit Gesang und lustigen Sprüchen verlief der Abend.

Als kleine Impression zeigen wir ein Bild von Erhard fotografiert:

 

Faschingstreiben

Fastnacht in der Post